© Rähmer 2018
Roter Saal im Schloss Heidecksburg, Raumdecke G.H. Krohne, J.B. Pedrozzi, J.L. Daysigner, um 1743 Der Rote Saal im Westflügel des Schloßanlage ist Bestandteil der sogenannten roten Raumfolge und schließt südlich an den Festsaal an. Der aus Mähren stammende Maler Johann Leopold Daysigner [Deyssinger] schuf das Mittelbild und die vier Kartuschengemälde in den Raumecken mit Allegorien der Tugenden und der vier Erdteile. Es handelt sich um eine in Teilen freskal gebundene Malerei mit Detailausführungen in Secco-Technik. Zu den ausgeführten Leistungen gehörte die Auswertung vorhandener Unterlagen, eigene Quellenforschungen, die Bestands-, Zustands- und Schadenserfassung vor Ort, eigene Tests zur Konservierung der Malerei und Fassung sowie die Erarbeitung der Konzeption und Vergabeunterlagen für die Konservierung und Restaurierung.
© Rähmer 2018
Roter Saal im Schloss Heidecksburg, Raumdecke G.H. Krohne, J.B. Pedrozzi, J.L. Daysigner, um 1743 Der Rote Saal im Westflügel des Schloßanlage ist Bestandteil der sogenannten roten Raumfolge und schließt südlich an den Festsaal an. Der aus Mähren stammende Maler Johann Leopold Daysigner [Deyssinger] schuf das Mittelbild und die vier Kartuschengemälde in den Raumecken mit Allegorien der Tugenden und der vier Erdteile. Es handelt sich um eine in Teilen freskal gebundene Malerei mit Detailausführungen in Secco-Technik. Zu den ausgeführten Leistungen gehörte die Auswertung vorhandener Unterlagen, eigene Quellenforschungen, die Bestands-, Zustands- und Schadenserfassung vor Ort, eigene Tests zur Konservierung der Malerei und Fassung sowie die Erarbeitung der Konzeption und Vergabeunterlagen für die Konservierung und Restaurierung.